img

Hornhaut-Endothel-Mikroskop
Das Endothel, die hintere Schicht der Hornhaut, transportiert lebenswichtige Substanzen über die Augenflüssigkeit. Umwelteinflüsse, Medikamente aber auch schlecht sitzende Kontaktlinsen, können diesen normalen Transport behindern.
Ein ganz wesentlicher Faktor bei der Beurteilung der Endothel-Schicht ist hierbei die Anzahl und Formgestaltung der Zellen - je mehr bzw. gleichmäßiger - umso besser.
Wir drucken vor jeder Anpassung ein Bild der Hornhautzellen Ihres Endothels aus und vergleichen diesen Referenzwert in regelmäßigen Abständen mit einer aktuellen Messung.

 

 Keratograph

 Keratograph
Durch den Keratographen, ein Gerät zur Messung der Hornhaut-Oberfläche, kann wie ein “Fingerabdruck” die Hornhaut durch 22.000 Messpunkte computergenau vollständig erfasst, analysiert und als dreidimensionales Profil dargestellt werden. Die Messung erfolgt sekundenschnell und ist berührungslos.

 Links:

 sehenswert

 vdco

 

img

Kontaktlinsen - optischer Vorteil!

Kontaktlinsen sind unser Steckenpferd. Da hängt viel Herz dran. Uns geht es nicht einfach nur um besseres Sehen, sondern ebenso um mehr persönliche Sicherheit und um ein schöneres Aussehen.
 
Was machbar ist, können wir!

Wir bieten Ihnen 25 Jahre Erfahrung in der professionellen  Kontaktlinsenanpassung und arbeiten mit modernster Technik.

Service der persönlichen Art

  • umfassende Beratung/ Anamnese
  • individuelle Anpassung
  • sorgfältige Einweisung in Handling und Pflege
  • regelmäßige Nachbetreuung und Augenchecks
  • Kontaktlinsenpolitur, bei Bedarf auch Stärkenänderungen
    an formstabilen Kontaktlinsen
  • Probetragen und Rückgabegarantie bis zu drei Monaten
  • Monatsabo, Ratenzahlung
img

Formstabile Kontaktlinsen

Formstabile Kontaktlinsen, sind Linsen aus einem „festen“ Kunststoffmaterial. Damit lassen sich nahezu alle Sehfehler korrigieren. Speziell bei Jugendlichen entwickelt sich die Kurzsichtigkeit deutlich langsamer gegenüber anderen Korrektionsmitteln. Sie sind immer empfehlenswert, wenn es um lange Tragezeiten, einfache Handhabung, optimale Sauerstoffversorgung des Auges und eine gute Langzeitverträglichkeit geht.
Wegen der hervorragenden Sauerstoffdurchlässigkeit  sollten formstabile Linsen heute die erste Wahl bei einer Neuanpassung sein.
Aufgrund ihres kleinen Durchmessers bedecken sie nur einen kleinen Teil der Hornhaut, ermöglichen dadurch einen sehr guten Tränenaustausch und verringern das Infektionsrisiko.
Guter Visus, leichte Handhabung, langfristiger Komfort und die physiologische Unbedenklichkeit formstabiler Kontaktlinsen sind die Erfolgsfaktoren.

img

Ortho-K-Linsen

… mit uns können Sie schlafen…

Diese  formstabile Linse wird während des Schlafs aufgesetzt und verformt dabei gezielt die Hornhautgeometrie, um in der Wachphase eine gute Sehleistung ohne Brille oder Kontaktlinse zu ermöglichen. (Deshalb werden sie auch gerne als Nachtlinsen, Schlaflinsen oder ‚Sleep & See‘ bezeichnet)
Es ist ein völlig reversibles und risikoloses Verfahren.

Zielgruppe:

  • Kurzsichtige bis ca. -4,50 dpt und Astigmatismus bis -1,50 dpt
  • Wunsch nach “freiem Sehen” ohne Brille oder Kontaktlinse
  • Vorbehalte gegenüber irreversibler refraktiver Chirurgie
  • Kontaktlinsenunverträglichkeit tagsüber
  • Ideale Lösung für alle Aktivitäten, bei denen Linsen oder Brillen stören
img

Weiche Linsen

Kurze Eingewöhnungsphasen und von vorn herein kaum ein Fremdkörpergefühl zeichnen diese Linsen aus. Sowohl mit konventionellen Kontaktlinsen als auch mit verschiedenen Austauchsystemen lassen sich hier ebenfalls viele Sehfehler korrigieren. Besonders geeignet sind diese Linsen u.a. bei sportlichen Aktivitäten oder sporadischem Tragen.
Die Pflege-und Hygieneanweisungen ebenso wie die Tauschintervalle sollten besonders konsequent und sorgfältig befolgt werden.

img

Kontaktlinsen für Kinder

Es gibt viele Gründe, weshalb Kinder aller Altersgruppen vom Kontaktlinsentragen profitieren können. Sie spielen, treiben Sport und bewegen sich meist viel mehr als Erwachsene. Neben den offensichtlichen Vorteilen wie höhere Sehqualität können Kontaktlinsen im Vergleich zur Brille auch eine psychologische Wirkung haben. Kinder brauchen ebenso laufend Bestätigung durch Erfolgserlebnisse zum weiteren Ansporn und zur Entfaltung ihres gesunden Selbstbewusstseins.

Die Linsenpflege ist völlig unkompliziert und wird zur festen Gewohnheit. Erfahrungsgemäß  ist die Motivation, die Kontaktlinsen zu pflegen, sehr groß. Kein Wunder, denn sie sind das schönste Geschenk, weil sie erlauben, Sehfehler zu vergessen. Sie können unbeschwert mit den anderen Kindern toben und stehen nicht abseits, weil sie Rücksicht auf ihre Brille nehmen müssen.

Die Verträglichkeit der neuen Kontaktlinsen-Materialien, möglichst mit UV-Blocker, ist ausgezeichnet – auch schon für ganz kleine Kinder. Kontaktlinsen fallen nicht von allein vom Auge und gehen sehr viel seltener entzwei als Kinderbrillen. Kinder vergessen ihre neue Sehhilfe schnell, da sie beim Spielen abgelenkt werden. Sie können sich auf den Kopf stellen und Purzelbäume schlagen – Kontaktlinsen bleiben in ihrer Position. Voraussetzung ist allerdings, dass die Linsen in ihrer Form – Durchmesser und Rückflächengestaltung – individuell angepasst werden. Darüber hinaus vereinbaren wir mit ihrem Kind regelmäßige Termine zur Nachkontrolle, dabei überprüfen wir u.a. den vorderen Augenabschnitt und die Sehleistung. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung und die bestmöglichen Voraussetzungen, die individuellen Ansprüche unserer kleinen Klienten zu erfüllen.

Wir werden Ihrem Kind jedoch nur dann Kontaktlinsen empfehlen, wenn nach sorgfältiger optometrischer Prüfung alles dafür spricht, dass es mit seiner unsichtbaren Sehhilfe glücklich wird.

Übrigens: Neueste Studien belegen, dass die Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen mit speziellen duofokalen Kontaktlinsen oder Ortho-K-Linsen um 54 Prozent weniger fortschreitet.

img

Mehrstärken-Kontaktlinsen

...für des Lebens schönste Zeit.

Ungefähr ab dem 40. Lebensjahr benötigen die meisten Menschen eine Lesebrille. Denn mit diesem Alter nimmt in der Regel die Fähigkeiten der Augen ab, sich auf die nahen Distanzen einzustellen. Mehrstärken- oder Multifokallinsen, ob formstabil oder weich, ermöglichen dem Benutzer das gleichzeitige Sehen in verschiedene optische Zonen. Dem Auge wird zeitgleich das Bild der Ferne und der Nähe angeboten, und es wählt unbewusst das gewünschte Bild aus. Für die Verwirklichung „des Sehens in allen Entfernungen“ gibt es verschiedene Linsendesigns, die wir mit langjähriger Erfahrung anpassen. Erst durch die Vielfalt der Materialien und Systeme (u.a. alternierend, simultan) können so verschiedeneste Ansprüche erfüllt werden.

Gönnen Sie sich die Freiheit so jung zu sein, wie Sie sich fühlen.

img

Keratokonus-Kontaktlinsen

Keratokonus-Kontaktlinsen kommen bei degenerativen Hornhautveränderungen zum Einsatz. Die Augenkrankheit Keratokonus bezeichnet die fortschreitende Ausdünnung nach irregulärer Hornhautverkrümmung und somit die kegelförmige Verformung der Hornhaut des Auges. Mit Brillengläsern ist diese Art der Fehlsichtigkeit je nach Grad des Konus kaum oder nur unzureichend  zu korrigieren.
Eine Keratokonus-Linsenanpassung erfordert höchstes Können und Genauigkeit.

Jede Keratokonuslinse ist eine Sonderanfertigung.

Bei fortgeschrittenem Keratokonus weist die Hornhaut sehr oft in jedem Quadranten einen anderen Verlauf auf.
In diesem Fall sind wir in der Lage quadrantenspezifische Kontaktlinsen anzupassen.
Gleiche Versorgung ist nach Hornhauttransplantaten/ Keratoplastik oder Crosslinking bestens geeignet.
Unter einer Hornhauttransplantation, in der Fachsprache Keratoplastik genannt, versteht man den Ersatz einer erkrankten Hornhaut durch eine gesunde Spenderhornhaut.
Gründe für eine Hornhauttransplantation können Trübungen, eine unregelmäßige Wölbung (z.B. Keratokonus), Infektionen der Hornhaut, Geschwüre oder angeborene Funktionsstörungen der Hornhaut (Dystrophien) sein. Beim Crosslinking wird die Hornhaut in ihrer Form stabilisiert. Damit versucht man, der Verschlechterung der Konusentwicklung entgegen zu wirken.
Bedingt durch die unregelmäßige Form der Hornhaut empfiehlt sich die Anpassung von formstabilen Kontaktlinsen. Abhängig von der Hornhaut-Topometrie bestimmen wir den optimalen Kontaktlinsentyp. Das Ziel der Anpassung: gute Sehleistung bei geringstmöglicher Belastung der Hornhaut.

 

img

Iris-Kontaktlinsen

Die Iris bzw. Regenbogenhaut, ist das Markanteste und für viele Menschen  das Faszinierendste am menschlichen Auge. Sie ist der Blickfang - ganz egal, ob blau, grün, grau oder braun.
Zudem bildet die Iris den natürlichen Schutz des Auges vor zuviel Blendung und reguliert über die Pupille den Lichteinfall. Defekte der Iris beeinträchtigen Betroffene. Starke Blendung und Streulichter sind die Folge und können Netzhaut sowie Augenlinse auf Dauer schädigen. In diesen Fällen sind Irislinsen vorteilhaft.
Betroffene leiden oftmals unter dem ästhetisch unvollkommenen Erscheinungsbild. Individuell oder standardisiert eingefärbte Kontaktlinsen helfen, diese optisch oder ästhetisch störenden Defekte zu überdecken und verhelfen zu natürlicherem Aussehen.